gfxgfx
 

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
gfx gfx
gfx
3586 Beiträge in 637 Themen von 8190 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Sumarev953 September 25, 2020, 17:16:59 Nachmittag
*
gfx* Übersicht Forum Hilfe Suche Kalender Donations Einloggen Registrieren gfx
gfx
Forum von WarumDarum.de  |  Warumdarum  |  Offtopic  |  Warum gibt es spezielle CD Rohlinge f?r "Audio"?
gfx
gfxgfx
 

Autor Thema: Warum gibt es spezielle CD Rohlinge f?r "Audio"?  (Gelesen 2124 mal)

Fluestertuete

  • Administrator
  • alter Hase
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 440
  • Morgen wird heute schon gestern sein.
    • Profil anzeigen
Warum gibt es spezielle CD Rohlinge f?r "Audio"?
« am: August 01, 2007, 20:20:35 Nachmittag »

Ich hatte heute eine interessante Begegnung der dritten Art im einem von der Metrogruppe gef?hrten Fachgesch?ft hier in L?beck.
Ich dachte mir, heute ein paar Rohline zu kaufen, auf die ich dann aus dem Sammelsorium meiner mp3?s eine sch?ne neue CD f?r?s Auto erstellen kann.
Nat?rlich alles legale selbsgesungene Titel.
Nun stand ich da vor dem schier unendlichen M?glichkeiten seine Daten auf verschiedenste kleinen Plastikscheiben zu verewigen.

Die grobe Auswahl war mir klar: Es mussten CD-R Rohlinge sein. Mit DVD minus, plus, oder Plus Minus etc konnte ich hier nichts werden.

Da stach mir ein Rohling f?r 1,49 Euro in?s Auge, worauf deutlich vermerkt war: cd-r audio. premium for music use.

Ein wichtiger Hinweis in Form eine wichtigen Anleitung zum Betrieb oder ordnungsgem?ssen Nutzen der Scheibe kann es eigentlich nicht sein, da in Deutschland gesetztlich geregelt ist, dass alle Anleitungen die den Produkten beiliegen in deutsch verfasst sein m?ssen.

Also schaute ich auf die Uhr, und stellte fest noch genug Zeit f?r einen Plausch mit einer Verkkaufsfachkraft zu haben, die mich hier einweisen kann.
An der Info wurde ich dann zur Fotoabteilung verwiesen.

Dort traf ich dann auf eine nette blonde Frau, die mir auf meine Frage nach dem Unterschied zwischen einem normalen CD-R Rohling, und einem mit dem Hinweis cd-r audio. premium for music use erkl?ren kann.
Tja... Sie erkl?rte mir dann ganz schl?ssig, das ?ltere CD-Player diese besser lesen k?nnten. Alle die ?lter als 6 Jahre w?ren, machten sonst Probleme.
OK... hm.. Ich war nicht ganz zufrieden mit der Aussage, und hakte mit der Frage nach, wo denn der physikalische Unterschied liege...

Da brach sie zusammen, und ging mit mir zu einem (vermutlich) Abteilungsleiter, der in seinem Bereich auf einem erh?hten Podest ein kleines B?ro mit Schreibtisch und PC hatte. Ich war nun eigentlich durch eine halbhohe Plexischeibe von ihm getrennt, aber aufgrund meiner K?rpergr?sse konnte ich ihm trotz dem Podest auf einer Ebene in die Augen sehen.

Sie fragte nun ebenfalls nach dem "materiellen" Unterschied.
Er sah mich kurz an, ohne guten Tag, oder auf den Kunden zuzugehen, und sagte: "Der Unterschied liegt darin, dass der Rohling einen Code hat von der Gema. Im Preis des Rohlings sind die Gemageb?hren enthalten". Er senkte sofort wieder den Kopf mit dem Schreiber in der Hand und kritzelte in irgendwelchen Formularen herum...

Fand ich irgendwie nicht toll diese Art mit mir zu kommunizieren, und holte alsgleich zur zweiten Frage aus.
Ich sagte zu ihm: "Das ist ja klasse. Dann kann ich ja per PnP wie Kazaa oder Emule alles runterladen, und brenne es auf diese CD. Ich habe dann ja hierf?r die Gema bezahlt. Damit also legalisiert", sagte ich frohlockend mit einem leichten Grinsen im Gesicht.
Ich war mir bewusst, dass er das so nicht im Raum stehen lassen konnte. auch seine Mitarbeiterin schaute ihn nur fragend aber still an.

Er sagte mir dann, dass das so nicht richtig ist. Nicht wenn der Download illegal w?re, sondern wenn er legal gezogen wurde. Zack, senkte er wieder seinen Kopf und kritzelte weiter.
Ich wurde ?ber sein Verhalten langsam sauer, und erwiederte im ruhigen Ton, dass doch aber bei den legalen Downloads schon die Gema enthalten sei. Warum also doppelt die Geb?hr zahlen? W?hrend dieser Frage hob er nicht den Kopf, und sah mich wieder nicht an. Ich stockte somit mitten in meiner Frage und blieb solange still, bis er den Kopf hob. Alsdann sprach ich sofort weiter.
Das Ganze ging dann noch drei mal so. W?hrend ich antwortete, senkte sich sein Kopf mit dem Blick auf sein Gekritzel, und ich h?rte sofort auf zu reden, bis er mich wieder ansah.
Nach dem besagten dritten mal fragte ich ihn dann ganz klar, ob ich ihn vielelicht nerve mit meinen Fragen. Ob er mir denn zuh?rt? Ich das nicht sehr kundenorientiert empfinde, wenn ich mich mit ihm in seiner Funktion als Kundenberater unterhalte, und er permanent woanders hinguckt.
Seine Mitarbeiterin neben mir fiel gerade schlagartig ein, das da ja noch an ihrem Tresen ein neuer Kunde steht, und verliess recht z?gig die Gefahrenzone die anfing m?chtig zu knistern.

Er wurde leicht rot um die beiden Gescihtsh?lften, was mir ein Gef?hl der Beruhigung bescherte. Denn jetzt war mir seine Aufmerksamkeit sicher.
Er antwortete mir nun, dass die Audiorohlinge f?r einen normalen PC Brenner gar nicht geeignet sein. Sie funktionieren nur in reinen Musikaufzeichnungsger?ten, und das w?re nicht mit einem PC Laufwerk zu vergleichen.
Ich wiederholte sinngem?ss seine Aussage, und erkl?rte ihm, dass ich das jetzt mal testen werde.

Morgen werde ich mir wieder etwas Zeit nehmen, um dann weitere Fragen an ihn zu richten, wie zum beispiel warum der Rohling in meinem DVD Brenner denn nun doch Musik aufgebrannt hat. Oder woher ein Musikaufzeichnungsger?t denn die Daten erh?lt, die dann auf dem Rohling gebrannt werden. Mitschnitte aus dem Rundfunk und Fernsehen sind generel zum eigenen Gebrauch erlaubt, und m?ssen mit keiner GEMA belegt werden. Die Gema wurde schon von der Rundfunkanstalt an die GEMA entrichtet, welche es dann an die K?nstler verteilt.

Somit wieder die frage: Warum GEMA?
Ich glaube das wird morgen ein Spass.

Habt Ihr Infos, warum es unterschiedliche Rohlinge gibt, oder worin der tats?chliche Unterschied besteht?
Gespeichert
Aktueller Verbrauch meines "Fortbewegungsmittels":



gonzoatderaus

  • Gast
Re: Warum gibt es spezielle CD Rohlinge f?r "Audio"?
« Antwort #1 am: August 01, 2007, 22:27:05 Nachmittag »

Hi,
bei reinen Aufzeichnungsger?ten, wie den ersten CD-Recordern f?rs HiFi-Regal von Phillips, brauchte man die GEMA-Rohlinge. Die Logik, dass die GEMA-Geb?hren schon durch die GEZ abgegolten sind zieht nicht: Auch auf Audiokassetten f?llt die Geb?hr an.
Rohlinge k?nnen nicht gelesen werden? Stimmt, alte CD-Player lesen keine CD-RW, da sie keine passende Laserdiode haben. Ausserdem wird bei Multisession CDs nur die erste Session gelesen.
Warum  fallen auch GEMA-Geb?hren bei Privataufnahmen an? Du kannst dich ja als K?nstler bei der GEMA anmelden, dann kriegst du sogar noch etwas mehr Geld zur?ck.

Ausserdem sagen Tests in HiFi-Zeitschriften (die testen nur CD-R Audio) dir ja wohl am besten, welcher Rohling zu deiner Anlage passt und welcher nicht.

Wieder ernst: HiSpeed-Rohlinge brauchen viel Brennpower, weshalb alte Brenner nicht damit zurechtkommen. Ein Rohling mit 24-50x funktioniert nicht in einem 16x Brenner. Da die Audiobrenner alle langsamer sind, brauchen sie "langsame" Rohlinge.

Dein PC brennt eh alles, solange der Brenner eine Brennstrategie f?r den Rohling in der Firmware hat. Daher kann es auch mal sein, dass die Audio-Rohlinge zu langsam sind.

Warum ich als Kunde f?r den Download von Musik, Geb?hren f?r den Brenner und Rohlinge, insgesamt 3x was f?r GEMA und Konsorten hinbl?ttern muss, bleibt ein R?tsel. Kulturflatrate f?r Alle!!!!

Ob man f?r Wachsplatten auch an die GEMA zahlen muss....????

Eigentlich fehlte da nur noch ein Satz vom Fachverk?ufer: Mein Herr, Sie m?ssen hier nicht einkaufen!

bis die Tage, Gruss und Schluss,
gonzo

Gespeichert
Forum von WarumDarum.de  |  Warumdarum  |  Offtopic  |  Warum gibt es spezielle CD Rohlinge f?r "Audio"?
 

gfxgfx
gfx gfx
Powered by MySQL Powered by PHP Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS