gfxgfx
 

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
gfx gfx
gfx
3585 Beiträge in 637 Themen von 6317 Mitglieder - Neuestes Mitglied: kristieso60 November 14, 2018, 19:25:59 Nachmittag
*
gfx* Übersicht Forum Hilfe Suche Kalender Donations Einloggen Registrieren gfx
gfx
Forum von WarumDarum.de  |  Warumdarum  |  Allgemeines  |  "Killerspiele" eure Meinung
gfx
gfxgfx
 

Autor Thema: "Killerspiele" eure Meinung  (Gelesen 1996 mal)

Stealth

  • Anw?rter
  • **
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 76
  • When Hell is full the dead will walk the Earth
    • Profil anzeigen
"Killerspiele" eure Meinung
« am: November 24, 2006, 11:58:14 Vormittag »

ich  m?chte mal eure meinung zu diesem thema einholen

Wie wird ein Jugendlicher - ein Mensch - zum Amokl?ufer? Indem er Gewaltvideos schaut? Harte Musik h?rt? "Killerspiele" spielt? In einem schlechten sozialen Umfeld aufw?chst? Von Haus aus psychisch gest?rt ist? Mittlerweile scheint sich die Mehrheit der Experten einig, dass nicht ein Faktor f?r einen Amoklauf reicht, sondern mehrere zusammenkommen m?ssen. Trotzdem oder gerade deshalb wird die Diskussion um ein "Killerspiele"-Verbot umso h?rter gef?hrt. W?rde es nicht reichen, wenn einfach ein Glied der Kette entfernt w?rde? Dann g?be es doch keine oder seltener fatale Aussetzer wie in Erfurt und Emsdetten, oder? Meiner Meinung nach ist das eine Milchm?dchenrechnung. Amokl?ufer, Serienkiller und Massenm?rder hat es zu allen Zeiten der Menschheit gegeben, lange vor dem PC- und Fernsehzeitalter.


Auf der anderen Seite ist Gewalt in vielen Computerspielen nicht zu leugnen. Sicher, ich spiele seit 19 Jahren am Rechner und habe fast alle wichtigen Actiontitel von Commando (C64) bis Battlefield 2142 gezockt, zwischenzeitlich Sozialarbeit studiert und teste nun beruflich PC-Spiele - und bin kein M?rder. ?hnlich geht es 99,9999 Prozent der Computerspieler. Aber fragen wir uns einmal ehrlich: Sind die Altersfreigaben immer korrekt? Ein Splinter Cell Double Agent wird ab 16 Jahren freigeben und man bricht dort Gegnern das Genick, wirft sie aus Fenstern und kann sogar gefesselte Gefangene erschie?en. Und werden Minderj?hrige - vor allem in j?ngeren Jahren - nicht doch durch Dauerballerei negativ beeinflusst? Muss es ?berhaupt (mittlerweile indizierte) Spiele geben, in denen man in die Rolle geflohener H?ftlinge schl?pft, Auftragsmorde begeht und f?r besonders brutales Vorgehen sogar belohnt wird? Ist so etwas ?berhaupt noch ein Spiel gem?? der Definition "Spiel"? Und was ist ein "Killerspiel" ?berhaupt? Geh?ren nur Ballertitel wie Doom 3 dazu oder auch der oft zitierte Taktik-Shooter Counter-Strike? So lange diese Fragen nicht ausreichend beantwortet sind, sollte die Diskussion ob verbieten oder erlauben nicht weitergef?hrt werden. Schlie?lich handelt man nicht ?ber den Preis einer Ware, bevor man ?berhaupt wei?, was man eigentlich kauft. Daher mein Rat an alle beteiligten Parteien, also Spieler, Spieleentwickler, Politiker, Psychologen und Eltern: Setzt Vertreter an einen Tisch und er?rtert m?glichst vorurteilsfrei die Situation. Macht eine Bestandsaufnahme. Was ist der aktuelle rechtliche Stand, was ist psychologisch empirisch belegt und was w?rde ein neues Generalverbot ?berhaupt bewirken? Denn schaut man sich die aktuelle Berichterstattung an, klaffen doch erhebliche Wissensl?cken. Da behauptet ein Dr. Bert te Wildt von der Medizinischen Hochschule Hannover, in Deutschland w?ren Computerspiele ab 16 Jahren freigegeben, in denen Frauen erdrosselt und Menschen mit Kettens?gen zerst?ckelt w?rden. Den Namen des Spiels hat er freilich nicht genannt. Welchen auch, so ein Titel w?re nach geltendem Recht umgehend verboten worden. Andere behaupten ohne wissenschaftlichen Beleg, "Killerspiele" w?rden die Menschen verrohen - egal welchen Alters - und wissen dabei nicht einmal, ob sie Computer-, Paintball- oder Softair-Spiele meinen.
Auf der anderen Seite beharren viele Gamer auf der Meinung, dass niemand von brutalen Spielen negativ beeinflusst w?rde. Ganz ehrlich, ich w?rde daf?r meine Hand nicht ins Feuer legen. Kenne ich alle Zocker in Deutschland pers?nlich? Wei? ich, ob alle ganz sauber im Kopf sind und sich nicht beeinflussen lassen, nur weil das bei mir und meinen Freunden der Fall ist? Okay, Menschen wie Sebastian B. oder Robert S. sind offenkundig und Gott sei Dank die Ausnahme. Zudem spielten bei ihnen noch viele andere und vor allem wichtigere Faktoren eine Rolle. W?rdet ihr aber bei allem was euch heilig ist schw?ren, dass Dauerzocken von Shootern keinen - wenn auch kleinen - Einfluss auf Sebastians und Roberts Werdegang hatte? Ich denke, dass auch von "unserer" Seite - also von Seiten der Spieler - besser zugeh?rt werden sollte und wir uns nicht ausschlie?lich hinter alten Argumenten verschanzen d?rfen - meine Meinung.
« Letzte Änderung: November 24, 2006, 12:05:06 Nachmittag von Stealth »
Gespeichert

ProfAbsurdis

  • Globaler Moderator
  • alter Hase
  • *****
  • Karma: 9
  • Offline Offline
  • Beiträge: 324
  • Traue nie einer Pflanze,es k?nnte ein Bush sein.
    • Profil anzeigen
    • the OutLaws
Re: "Killerspiele" eure Meinung
« Antwort #1 am: November 27, 2006, 10:15:33 Vormittag »

Meiner Meinung nach war das kein Amoklauf, sondern eine geplante Hinrichtung! Amokl?ufe werden nicht vorher angek?ndigt, sondern entstehen vielmehr aus einer emotionalen "Explosion" heraus.
Wenn man sich heutzutage mal das Kinderprogramm ansieht, m?sste jeder zum Gwaltverbrecher werden. Insofern ist die Disskusion ?ber "killerspiele" absolut sinnlos.
Die wahren Schuldigen sitzen im Bundestag!
Gespeichert
Last Night i met the Doctor of Madness, but he would not let me use his Equipment.

Goosemen

  • Frischling
  • *
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Re: "Killerspiele" eure Meinung
« Antwort #2 am: Dezember 11, 2006, 12:36:13 Nachmittag »

Ein Thema was immer wieder aktuell ist.

Laut Proviel m?sste auch ichder perfekte Massenm?rder sein!
Aufgewagsen bin ich als zweiter sohn in einer Arbeiterfamilie,
habe schon fr?h angefangen "Killerspiele" zu spielen und auch
Heavy Metal zu h?ren.
Zudem spiele ich seit dem Jahr 2001 Gotcha (zumindestens ab und zu mal).

Mal schaun wann ich durchdrehe. X:|P |OOO|

Gru?
Goose
« Letzte Änderung: Dezember 19, 2006, 07:54:30 Vormittag von Goosemen »
Gespeichert
Battleground Europe
---------------------------
JV44
gelbe11

ShortyRockt

  • Anw?rter
  • **
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
  • Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg...
    • Profil anzeigen
Re: "Killerspiele" eure Meinung
« Antwort #3 am: Dezember 11, 2006, 14:43:18 Nachmittag »


Mal schaun wann ich durchdrehe. X:|P |OOO|

Gru?
Goose

vielleicht wenn "Killerspiele" und Musik der h?rteren Gangart verboten ist
Gespeichert
jetz mit 10 Mbit unterwegs

Tasmanischer_Teufel

  • Frischling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: "Killerspiele" eure Meinung
« Antwort #4 am: Dezember 30, 2006, 18:08:29 Nachmittag »

Schaut euch mal die neue PC-Action an!
Dort ist ein guter Artikel ?ber dieses Thema.
Zuerst dachte ich ,der kann ja nur sehr einseitig sein aber das eine oder andere Argument war doch sehr gut! |yes
Danke ?berhaupt an alle PC Zeitschriften die sich diesem Thema gestellt haben! |yes :)H|
Gespeichert
Es gibt nichts sch?ners als Frauen,.........und Battlefield!
Oder Battlefield,..........und Frauen?
Oder wie,......?
Forum von WarumDarum.de  |  Warumdarum  |  Allgemeines  |  "Killerspiele" eure Meinung
 

gfxgfx
gfx gfx
Powered by MySQL Powered by PHP Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS