gfxgfx
 

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
gfx gfx
gfx
3585 Beiträge in 637 Themen von 5894 Mitglieder - Neuestes Mitglied: MichaelPew Oktober 19, 2018, 18:08:55 Nachmittag
*
gfx* Übersicht Forum Hilfe Suche Kalender Donations Einloggen Registrieren gfx
gfx
Forum von WarumDarum.de  |  Warumdarum  |  Offtopic  |  Wir waren Helden
gfx
gfxgfx
 

Autor Thema: Wir waren Helden  (Gelesen 4161 mal)

JasonX

  • Frischling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Wir waren Helden
« am: Juni 18, 2007, 12:04:40 Nachmittag »

Wir waren Helden:

wenn du nicht in den 60ern oder 70ern geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun.

Kinder von heute werden in Watte gepackt!

wenn du in den 70er oder 80er Jahren auch ein Kind warst, ist es zur?ckblickend kaum zu glauben, dass wir so lange ?berleben konnten!

als Kinder sa?en wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller blei und Cadmium. die Fl?schchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten ?ffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel. T?ren und schr?nke waren eine st?ndige Bedrohung f?r unsere fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm.

wir tranken wasser aus Wasserh?hnen und nicht aus Flaschen. wir bauten wagen aus Seifenkisten und entdeckten w?hrend der ersten fahrt den hang hinunter, dass wir die bremsen vergessen hatten. damit kamen wir nach einigen Unf?llen klar.

wir verlie?en morgens das haus zum spielen. wir blieben den ganzen tag weg und mussten erst zu hause sein, wenn die Stra?enlaternen angingen.

niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei! wir haben uns geschnitten, brachen uns Knochen und z?hne und niemand wurde deswegen verklagt. es waren eben Unf?lle. niemand hatte schuld au?er wir selbst. kannst du dich noch an Unf?lle erinnern?

wir k?mpften und schlugen einander manchmal gr?n und blau. damit mussten wir leben, denn es interessierte die erwachsenen nicht besonders.

wir a?en Kekse, Brot mit dick butter und wurden trotzdem nicht zu dick. wir tranken mit unseren freunden aus einer Flasche und niemand starb an den folgen.

wir hatten nicht 64 Fernsehkan?le und keine Computer.

wir hatten freunde. wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Stra?e. oder wir gingen einfach zu ihnen nach hause.

manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. ohne Termin und ohne wissen unserer gegenseitigen Eltern. keiner brachte uns und keiner holte uns. wie war das nur m?glich?

wir dachten uns spiele aus mit Holzst?cken und Tennisb?llen. au?erdem a?en wir W?rmer. und die Prophezeiungen trafen nicht ein: die W?rmer lebten nicht in unseren M?gen f?r immer weiter und mit den St?cken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus.

beim stra?enfu?ball durfte nur mitmachen, wer gut war. wer nicht gut war, musste lernen, mit Entt?uschungen klarzukommen. manche Sch?ler waren nicht so schlau wie andere. sie rasselten durch Pr?fungen und wiederholten Klassen. das f?hrte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur ?nderung der Leistungsbewertung.

unsere taten hatten manchmal Konsequenzen. wenn einer von uns gegen das Gesetz versto?en hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel herausholten. im Gegenteil, sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei! so etwas!

unsere Generation hat eine f?lle von innovativen problemloseren und Erfindern mit risikobereitschaft hervorgebracht. wir hatten Freiheit, Misserfolg, erfolg und Verantwortung. mit alldem wussten wir umzugehen.

wir waren Helden

 @:)@
Gespeichert
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin. Doch ohne Alkohol und Rauch, stirbt die andere H?lfte auch!

ProfAbsurdis

  • Globaler Moderator
  • alter Hase
  • *****
  • Karma: 9
  • Offline Offline
  • Beiträge: 324
  • Traue nie einer Pflanze,es k?nnte ein Bush sein.
    • Profil anzeigen
    • the OutLaws
Re: Wir waren Helden
« Antwort #1 am: Juni 18, 2007, 12:41:22 Nachmittag »

Hi Jason!
Das es dich noch gibt!  ;D @:)@ ;D
Zum Text:
Der hing letztens bei meinen Kindern im Kindergarten und ich fand ihn ?beraus passend. Jedes einzelne Wort trifft den Nagel auf den Kopf!  :)
Gespeichert
Last Night i met the Doctor of Madness, but he would not let me use his Equipment.

Stealth

  • Anw?rter
  • **
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 76
  • When Hell is full the dead will walk the Earth
    • Profil anzeigen
Re: Wir waren Helden
« Antwort #2 am: Juni 18, 2007, 21:34:03 Nachmittag »

jo dem kann ich auch nur zustimmen n1 der text

war aber trotzdem ne geile zeit
Gespeichert

ShortyRockt

  • Anw?rter
  • **
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
  • Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg...
    • Profil anzeigen
Re: Wir waren Helden
« Antwort #3 am: Juni 18, 2007, 21:37:59 Nachmittag »

ha! moin Jason also ich muss ja sagen ich als Baujahr 86 meine Kindheit war bis auf einige Passagen nicht viel anders ;D
Gespeichert
jetz mit 10 Mbit unterwegs

michib

  • Gast
Re: Wir waren Helden
« Antwort #4 am: Juni 19, 2007, 15:45:19 Nachmittag »

Sehr hoher Wiedererkennungswert bei mir,
gerade als sp?t 70'iger Ossi trifft's voll ins Schwarze!!!
Hut ab!
Gespeichert

trapper

  • Globaler Moderator
  • Frischling
  • *****
  • Karma: 7
  • Offline Offline
  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Re: Wir waren Helden
« Antwort #5 am: Juni 22, 2007, 17:55:14 Nachmittag »

Hallo Fl?ster, Michi, Strauchi, Dose, Silver, S?ge, Yammo und alle meine Freunde!  :|Y*

Wollte Euch heute gerne besuchen aber mein PC ist jetzt endg?ltig hin?ber. kann kein ts mehr verwenden. dieser pc hier ist uralt zum schreiben reicht er. ist aber kompliziert weil ich ?ber der tastatur vom kaputten pc schreibe. wollte euch ganz liebe gr?sse schicken und ihr fehlt mir jungs! hoffe dass es nach dem sommer ruhiger ist, ich kohle bekomme und mir einen neuen kaufen kann. bis dahin w?nsche ich euch alles gute und schicke euch allen ganz liebe gr?sse

aus dem lande ?sterreich wo helden immer helden waren und auch immer bleiben  ;D

euer trapper
Gespeichert

DaRedRat

  • Frischling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: Wir waren Helden
« Antwort #6 am: Juli 05, 2007, 18:34:36 Nachmittag »

Hallo Trapper,
sch?n mal wieder was von dir zu h?ren. Du hast aber auch ein Pech mit deinen Pc`s.
Ich hoffe das es nach dem Sommer klappt, auf El Al werde ich dauernd gefragt wo du bist. Las es dir bis dahin gut gehen,
 und Arbeite nicht so viel.

Bis die Tage

Red


Gespeichert

michib

  • Gast
Re: Wir waren Helden
« Antwort #7 am: Juli 06, 2007, 12:27:23 Nachmittag »

Hey Trappl, alter Sack

Sch?n von dir zu h?ren!!!
Wollte eigentlich demn?chst wieder ne mail an Dich schreibseln, nun aber lese ich hier von Dir.
Auch jut, mache ich aber trotzdem noch.

Schei? Computer da...

W?rde mich sehr freuen Dich bald wieder uff'n gameserver oder TeamSpeak anzutreffen.
Bis dahin, halte die Ohren steif und gr?? Deine Familie. Trappl, denk dran wir haben noch was
vor... 


Die besten Gr??e aus Brandenburg,
dem Land wo die einzig waren Helden,
die Helden die nicht von sich behaupten Helden zu sein,
herkommen.
lol

@Ratte:
Hi, och lange n?scht voneinander geh?rt.
Gespeichert

ProfAbsurdis

  • Globaler Moderator
  • alter Hase
  • *****
  • Karma: 9
  • Offline Offline
  • Beiträge: 324
  • Traue nie einer Pflanze,es k?nnte ein Bush sein.
    • Profil anzeigen
    • the OutLaws
Re: Wir waren Helden
« Antwort #8 am: August 11, 2007, 22:52:39 Nachmittag »

Robert... damals und heute

Szenario: Robert hat sein neues Taschenmesser mit in die Schule gebracht.

1973 - Der Biolehrer z?ckt sein eigenes und zusammen mit den anderen Sch?lern
vergleichen sie die unterschiedlichen Funktionen...

2007 - Die Schule wird weitr?umig abgesperrt. GSG9 und Elitetruppen der
Polizei r?cken an. Robert wird mit mehreren Bet?ubungssch?ssen gel?hmt und
sofort in ein Hochsicherheitsgef?ngnis verfrachtet. Der Schulpsychologe kommt
und betreut die traumatisierten Mitsch?ler und Lehrer.

Szenario: Robert und Markus raufen sich nach der Schule.

1973 - Es bildet sich eine Gruppe und feuert die beiden an. Markus gewinnt.
Die beiden geben sich die Hand und alles ist gekl?rt.

2007 - Die Polizei kommt und nimmt beide fest und klagt sie wegen schwerer
K?rperverletzung an, beide werden der Schule verwiesen und landen ohne
Ausbildung auf der Strasse.

Szenario: Robert sitzt nicht still und st?rt laufend den Unterricht

1973 - Robert muss nach der Stunde nachsitzen und kriegt beim n?chsten Mal
eine geh?rige Tracht Pr?gel vom Lehrer. Ergebnis: Er sitzt ab sofort ruhig
und st?rt den Unterricht nicht mehr.

2007 - Robert kriegt Ritalin in rauen Mengen und mutiert zum Zombie. Die
Schule bekommt F?rdergelder vom Staat weil Robert ein H?rtefall ist.

Szenario: Robert schie?t eine Fensterscheibe ein und kriegt deshalb von
seinem Vater eine Ohrfeige.


1973 - Robert passt jetzt besser auf, wird erwachsen und f?hrt ein normales
Leben.

2007 - Roberts Vater wird wegen Kindsmisshandlung eingesperrt. Robert wird
der Mutter weggenommen und in ein Heim f?r Pr?gelkinder gesteckt.
Roberts kleine Schwester wird vom Psychologen suggeriert, dass sie auch
misshandelt wurde. Der Vater kommt nie wieder aus dem Knast und die Mutter
f?ngt ein Verh?ltnis mit dem Psychologen an.

Szenario: Robert hat Kopfweh und nimmt Tabletten mit in die Schule.

1973 - Robert gibt dem Kunstlehrer auch eine, in der gro?en Pause, im
Rauchereck.

2007 - Die Drogenfahndung taucht auf. Robert wird wegen Drogenbesitz von der
Schule verwiesen. Sein Schulranzen, sein Pult und sein Zimmer zuhause werden
nach weiteren Drogen und Waffen durchsucht.

Szenario: Robert f?llt wegen Deutsch in der 8. Klasse durch.

1973: Robert nimmt Nachhilfeunterricht in den Sommerferien und schafft den
Schulabschluss ein Jahr sp?ter ohne Probleme.

2007: Roberts Fall landet vor der Gleichstellungskommission der Schule. Die
liberale Presse findet das Verhalten der Schule unvertretbar. Deutsch ist
nicht die Mutter aller Sprachen. Man denke mal daran, was im Namen der
deutschen Sprache schon alles f?r Unheil angerichtet wurde. Die Schule l?sst
unter dem immensen Druck eine Nachpr?fung mit Fragen
f?r einen Erstkl?ssler zu und Robert r?ckt nach. Den Abschluss schafft er
nicht und landet am Flie?band bei VW weil er immer noch kein Deutsch kann.

Szenario: Robert wirft einen Feuerwerksk?rper von Silvester in einen
Ameisenhaufen.


1973
: Einige Ameisen sterben

2007 - Tierschutzverein, Kripo, Anti-Terror Truppe und Jugendamt werden
gerufen. Robert werden schwer gest?rtes Sozialverhalten, pyromanische
Anlagen und terroristische rundtendenzen vorgeworfen. Die Eltern und
Geschwister m?ssen sich einem Psychotest unterziehen. S?mtliche PCs im Haus
werden auf Gewalt verherrlichendes Material untersucht. Roberts Vater wird
unter Beobachtung gestellt und darf nie mehr in seinem Leben fliegen.

Szenario: Robert f?llt beim Turnen hin und verletzt sich am Knie. Der Lehrer
l?uft sofort zu ihm, hilft ihn auf und trocknet seine Tr?nen. Dann geht er
mit ihm ins Sekretariat, k?mmert sich um ein Pflaster und bleibt noch kurz
bei ihm sitzen.


1973 - Nach kurzer Zeit geht es Robert wieder besser und er geht zur?ck in
die Pause.

2007 - Der junge Lehrer wird wegen sexueller Bel?stigung von Minderj?hrigen
sofort aus dem Schuldienst entlassen und bekommt ein Strafverfahren in dem
er zu 5 Jahren Gef?ngnis verurteilt wird.
Gespeichert
Last Night i met the Doctor of Madness, but he would not let me use his Equipment.
Forum von WarumDarum.de  |  Warumdarum  |  Offtopic  |  Wir waren Helden
 

gfxgfx
gfx gfx
Powered by MySQL Powered by PHP Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS